19.08. 2013

Mozilla startet eine tamilische Sprachversion von Firefox

Firefox, der beliebteste Web-Browser der Mozilla Foundation, unterstützt ab sofort die tamilische Sprache.

Laut StatCounter ist Firefox auf dem dritten Platz der Beliebtheitsskala bei Web-Browsern mit einem weltweiten Internetverkehr von rund 20%. Firefox wurde bereits in über 120 Sprachen übersetzt, darunter auch in einige indische Sprachen wie Hindi und Bengali. Doch im Gegensatz zu früheren Sprachpaketen bietet die neue Version für die Sprache Tamil eine fast vollständige Übersetzung von allen Features. Zum Beispiel gibt es in dieser neuen Ausführung Optionen wie kopu für “Datei”, (engl. file), viruppangal anstelle von “Einstellungen” (engl. preferences) und nagal yedu für “kopieren” (engl. copy). Damit setzt Firefox nicht voraus, dass die Benutzer die englische Sprache beherrschen.

Das Projekt umfasste die Bildung eines Teams von mehr als 10 Freiwilligen, die verantwortlich für die Übersetzung des Browser-Menüs und anderer Einstellungen in Tamil waren. Die Freiwilligen wurden mit einem Glossar der am häufigsten verwendeten Begriffe ausgestattet, um ihre Arbeit zu unterstützen. Jede einzelne Änderung des Systems wurde anschließend begutachtet. Das Team arbeitete über ein Jahr an der Übersetzung und es wurde vor kurzem bekannt gegeben, dass die lokalisierte Tamil-Version von Firefox nun zum Download bereit steht.

“Die anderen Browser, die von der Mozilla-Webseite heruntergeladen werden können, sind eine Mischung aus Englisch und der jeweiligen Landessprache. Unser Fokus bei der Tamil-Übersetzung lag jedoch darauf, die einfachste Übersetzung für jedes englische Wort für den Browser zu finden”, sagt Arun Prakash, Diplom-Ingenieur des Mozilla Tamil-Übersetzungsteams, das aus Tamil- und Computing-Liebhabern besteht. Sie betreuten das Projekt von A bis Z.

“Es gibt keine Notwendigkeit für eine Tamil-Tastatur, weil die Tastenkombinationen den englischen entsprechen. Einstellungen, Verlauf, Tools und Download-Anweisungen werden in Tamil angezeigt und bei der Suche wird man von dem Browser auf die tamilische Version einer Webseite geleitet, falls eine vorhanden ist”, erklärte Arun.

Mozilla, deren Entwicklung von den Beiträgen von Freiwilligen auf der ganzen Welt abhängt, veröffentlicht alle 3-4 Wochen neue Versionen ihres Browsers. Allerdings gaben das Team von Freiwilligen an, dass sie nur noch Veränderungen zu neuen Felder machen müssten und die alten Übersetzungen intakt blieben.

Das Tamil-Übersetzungsprojekt ist erst der Anfang. Die Bemühungen des Übersetzungs-Komitees können auch noch größere Projekte in Angriff nehmen, wie beispielsweise Video/Audio-Anwendungen und andere Webseitenprojekte, sagte Arun.

Laut StatCounter ist Firefox der zweitbeliebteste Browser in Indien. Im August 2013 geschahen 28% der Internetbesuche durch Firefox. Der Browser ist ebenfalls in Sri Lanka sehr beliebt, wo mehr als 34% der Nutzer Mozilla verwenden, um ins Internet zu gehen. Vielleicht war diese große Mehrheit ausschlaggebend dafür, dass die Mozilla Foundation Tamil als neue Sprache hinzufügte.