Allgemeine Geschäftsbedingungen

Dieser Vertrag, einschließlich dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen („Bedingungen“), bildet einen rechtlich bindenden Vertrag zwischen dem Kunden und TranslateMedia über den Zugang zur Website TranslateMedia.com oder jeder anderen von TranslateMedia betriebenen Website („Website“) und deren Nutzung sowie bezüglich Übersetzungen und allen weiteren von TranslateMedia erbrachten Dienstleistungen („Dienstleistungen“).

Dieser Vertrag bildet zusammen mit dem von TranslateMedia angenommenen Auftrag (wie unten beschrieben) den gesamten Vertrag zwischen den Parteien, soweit die Parteien nicht ausdrücklich eine anderweitige schriftliche Vereinbarung getroffen haben.

TranslateMedia ist im Sinne des UK Data Protection Act 1998 [Datenschutzgesetz des Vereinigten Königreichs von 1998] der Verantwortliche für die Verarbeitung personenbezogener Daten. TranslateMedia kann die personenbezogenen Daten verarbeiten, die gemäß der Datenschutzerklärung von TranslateMedia, die unter translatemedia.com/about/privacy-policy abrufbar ist, vom Kunden erfasst wurden. Bitte richten Sie alle Fragen, Anmerkungen und Wünsche bezüglich der Praktiken der Datenverarbeitung von TranslateMedia an info@translatemedia.com.

Für die Zwecke dieser Bedingungen kommen folgenden Begriffen und Ausdrücken die nachstehend genannten Bedeutungen zu:

Kundenmaterial bezeichnet alle Dokumente oder andere Materialien, sei es in Form von Ausdrucken, Faxen oder elektronischen oder anderen Dateien, die der Kunde TranslateMedia unter Inanspruchnahme der Website oder anderer Kommunikationsmittel überträgt oder anderweitig zur Verfügung stellt und die den Gegenstand der Dienstleistungen nach diesem Vertrag bilden.

Auftrag bezeichnet jeden Auftrag oder formellen Antrag des Kunden für die Erbringung von Dienstleistungen.

Übersetzung(en) bezeichnet das durch TranslateMedia in die vom Kunden bestimmte(n) Sprache(n) übersetzte Kundenmaterial.

In diesen Bedingungen enthaltene Verweise auf TranslateMedia beziehen sich, solange sich aus dem Zusammenhang nichts anderes ergibt, auch auf Tochtergesellschaften von TranslateMedia. Für die Zwecke dieser Geschäftsbedingungen schließt TranslateMedia Verträge sowohl im eigenen Namen als auch in Vertretung solcher Tochtergesellschaften ab.

  1. Die Kosten der Übersetzungen basieren auf der Wortanzahl, der/den Sprache(n) oder Sprachkombinationen, Branchenbereichen, der Reaktionszeit und ob der Kunde auch Korrekturlesen und andere Dienstleistungen wünscht. Die Wortanzahl wird von TranslateMedia ermittelt und ist endgültig und nicht verhandelbar.
  2. TranslateMedia behält sich das Recht vor, Gebühren für zusätzliche Leistungen zu berechnen, die vom Kunden gewünscht werden, nachdem eine Bestellung angenommen wurde.
  3. Es liegt in der Verantwortung des Kunden, die jeweils geeignete Dienstleistungsqualität (Entwurf, professionelle Übersetzung usw.) für die Übersetzung des Kundenmaterials auszuwählen. TranslateMedia übernimmt keine Haftung, falls die gewählte Dienstleistung nicht den kundenspezifischen Anforderungen entspricht. Insbesondere ist davon auszugehen, dass die in Entwurfsqualität erstellten Übersetzungen möglicherweise lediglich für interne Informationszwecke geeignet sind. TranslateMedia haftet nicht für Fehler oder Rechtschreibfehler in Entwurfsübersetzungen.
  4. Soweit nicht anderweitig vereinbart, kann der Kunde die Übersetzung für einen Zeitraum von drei Monaten nach Fertigstellung herunterladen.
  5. Der Kunde stimmt zu, dass die Übersetzungen ohne vorherige Prüfung durch einen kompetenten Experten im Land der beabsichtigten Verwendung nicht als Grundlage rechtlicher Vereinbarungen dienen. TranslateMedia ist nicht verantwortlich für die Korrektur etwaiger Fehler oder Auslassungen im ursprünglichen Kundenmaterial, die gegebenenfalls die Qualität der Übersetzungen beeinträchtigen können.
  6. TranslateMedia behält sich das Recht vor, die Übersetzung von Kundenmaterial abzulehnen, das anstößig, diffamierend oder obszön ist, gegen gesetzliche oder behördliche Verpflichtungen verstößt oder anderweitig von TranslateMedia nach eigenem Ermessen als ungeeignet betrachtet wird.
  1. Vereinbaren der Kunde und TranslateMedia, dass die Dienstleistungen über ein Kundenkonto erbracht werden können, so gelten folgenden Bedingungen:
  • Die erstgenannte Person im Konto ist der berechtigte Nutzer. Dieser kann andere Nutzer zum Konto hinzufügen oder aus dem Konto entfernen.
  • Der berechtigte Nutzer kann weitere Nutzer durch Mitteilung an TranslateMedia hinzufügen, die daraufhin Zugang zur Website und den Dienstleistungen erhalten. Der Kunde trägt die alleinige Verantwortung für die Ernennung und Löschung von Nutzern. TranslateMedia haftet in keiner Weise für den Zugriff der Nutzer auf das Konto.
  • Die Zahlung kann mittels mehrerer Kreditkarten oder als Auftrag per Rechnung erfolgen. TranslateMedia muss den Auftrag per Rechnung vor Beginn jeder Auftragsdurchführung genehmigen und der Kunde stimmt zu, dass TranslateMedia vor der Annahme eines Auftrags per Rechnung Überprüfungen der Kreditkarte durchführen kann.
  1. Mit der Rückmeldung auf die Übersetzungsanfrage des Kunden übermittelt TranslateMedia ein Preisangebot, eine Kostenschätzung oder einen Gebührensatz oder bezieht sich anderweitig auf eine früher vereinbarte oder dem Kunden mitgeteilte Gebührengrundlage. Durch Annahme des Preisangebots, der Kostenschätzung oder des Gebührensatzes nimmt der Kunde die vorliegenden Bedingungen an und ermächtigt TranslateMedia, mit der Übersetzung des Kundenmaterials zu beginnen.
  2. Kommt der Kunde gegenüber TranslateMedia einer aufgrund dieser Bedingungen, des Auftrages oder anderweitig fälligen Zahlungsverpflichtung nicht nach, behält sich TranslateMedia das Recht vor, einen zuvor mit dem Kunden vereinbarten oder diesem angebotenen Preisnachlass zu widerrufen. Zudem ist der Kunde verpflichtet, unabhängig von einem etwaigen Urteil TranslateMedia auf solche Beträge ab dem Fälligkeitstag bis zur Erfüllung auf Tagesbasis Zinsen in Höhe von 2 % p. a. über dem jeweiligen Basiszinssatz der Barclays Bank plc zu bezahlen. TranslateMedia behält sich das Recht vor, Zinsen gemäß dem Gesetz über die verspätete Zahlung gewerblicher Schulden aus dem Jahre 1998 [Late Payment of Commercial Debts (Interest) Act 1998] oder der in dem Wohnsitz-/Sitzland des Kunden geltenden Gesetze oder Bestimmungen zu verlangen. Im Falle eines am Fälligkeitstag ausstehenden Betrags werden sämtliche noch offenen Beträge sofort fällig und zahlbar.
  3. Die Zeiten für den erwarteten Eingang der Übersetzung(en) werden im Zeitpunkt der Auftragserteilung angezeigt. TranslateMedia wird angemessene Anstrengungen unternehmen, um diese Fristen einzuhalten, übernimmt jedoch keinerlei Haftung für jegliche etwaige Lieferverzögerungen. TranslateMedia behält sich das Recht vor, den Liefertermin zu ändern, und wird alle angemessenen Anstrengungen unternehmen, den Kunden zu kontaktieren, falls es zu Änderungen des angegebenen Liefertermins kommt.
  4. Sofern nicht anderweitig von TranslateMedia genehmigt, sind Zahlungen im Auftragszeitpunkt fällig oder, wenn später, zum Zeitpunkt der Rechnungsstellung. Wurde dagegen ein Konto eingerichtet, das ein zugelassenes Auftragssystem verwendet, erfolgt die Fälligkeit 30 Tage nach Rechnungsstellung. Konten werden im Allgemeinen monatlich abgerechnet. Im Falle solcher Konten akzeptiert TranslateMedia nur Aufträge von genehmigten Kontonutzern, und TranslateMedia behält sich das Recht vor, jeden Auftrag vor Aufnahme jeglicher Arbeit zu überprüfen, ist hierzu jedoch nicht verpflichtet. TranslateMedia behält sich das Recht vor, einen Auftrag vor Abgabe abzulehnen oder zu stornieren, unabhängig davon, ob der Kunde eine Einzelperson oder Nutzer eines Kontos ist. Konten mit einem genehmigten Auftragssystem werden am Ende eines jeden Kalendermonats für alle in dem Monat abgeschlossenen Aufträge oder nach Ermessenen von TranslateMedia in anderen Intervallen abgerechnet.
  5. Die Zahlung hat in der auf der jeweiligen Rechnung angegebenen Währung zu erfolgen.
  6. Dem Kunden stehen 45 Werktage nach Erhalt der endgültigen Übersetzung(en) zur Verfügung, um TranslateMedia über etwaige Fehler oder Auslassungen in der/den Übersetzung(en) zu informieren. TranslateMedia führt die erforderlichen Korrekturen gebührenfrei und innerhalb einer Frist durch, die der Frist für den ursprünglichen Auftrag entspricht.
  7. Gewährleistungen von TranslateMedia

TranslateMedia gewährleistet, dass die Übersetzungen angemessenen handelsüblichen Bedingungen für Übersetzungen durch einen zweisprachigen Übersetzer mit angemessener Sachkenntnis bei der Übersetzung der Konzepte und Begrifflichkeiten branchenspezifischer Texte entspricht, einschließlich des Korrekturlesens durch einen zweiten Übersetzer, falls eine solche Leistung Teil des Auftrags ist.

  1. Haftungsbeschränkungen

Die folgenden Bestimmungen erläutern die gesamte finanzielle Haftung der Parteien (einschließlich Haftung für Handlungen und Unterlassungen ihrer Mitarbeiter, Vertreter und Unterauftragnehmer) gegenüber der anderen Vertragspartei in Bezug auf:

  • jede Verletzung der vorliegenden Bedingungen; und
  • jede Darstellung, Erklärung, unerlaubte Handlung oder Unterlassung (einschließlich insbesondere Fahrlässigkeit), aufgrund oder im Zusammenhang mit diesen Bedingungen oder den Dienstleistungen.
  1. Sofern nicht ausdrücklich und gesondert in diesen Bedingungen vorgesehen, werden alle aus dem Gesetz oder Gewohnheitsrecht ableitbaren Gewährleistungen, Bestimmungen und andere Bedingungen, soweit gesetzlich zulässig, ausgeschlossen.
  2. Nichts in diesen Bedingungen schließt die Haftung einer Partei für Tod oder Personenschäden aufgrund der Fahrlässigkeit dieser Partei sowie für Betrug oder arglistige Täuschung aus.
  3. Keine der Parteien haftet für entgangenen Gewinn.
  4. Keine der Parteien haftet für Geschäftsausfälle.
  5. Keine der Parteien haftet für die Verminderung des Geschäftswerts oder ähnliche Verluste.
  6. Keine der Parteien haftet für den Verlust erwarteter Einsparungen.
  7. Keine der Parteien haftet für Verlust oder die Beschädigung von Daten oder Informationen.
  8. Keine der Parteien haftet für ungewöhnliche Schäden.
  9. Keine der Parteien haftet für mittelbare Schäden.
  10. Keine der Parteien haftet für etwaige Folgeschäden.
  11. Keine der Parteien haftet für reine Vermögensschäden, Kosten, Schäden, Gebühren oder Aufwendungen.
  12. Die gesamte Haftung jeder Partei in Bezug auf den Vertrag sowie unerlaubte Handlungen (einschließlich Fahrlässigkeit oder Verletzung gesetzlicher Verpflichtungen), Täuschungen, Entschädigungen oder andernfalls in Zusammenhang mit der Erfüllung oder beabsichtigen Erfüllung der Dienstleistungen oder dieser Bedingungen wird begrenzt auf einen Betrag in Höhe des tatsächlich vom Kunden an TranslateMedia gezahlten Betrags gemäß dem Angebot, aus dem der Anspruch entstanden ist.
  13. Pflichten des Kunden

A Der Kunde erklärt und gewährleistet, dass er Eigentümer oder Lizenznehmer des Kundenmaterials und aller Bestandteile desselben oder anderweitig berechtigt ist, diese zu besitzen, zu nutzen, zu reproduzieren und zu übersetzen und dass die Übersetzung des Kundenmaterials und die Veröffentlichung, der Vertrieb, der Verkauf oder die sonstige Verwendung der Übersetzung(en) keine Urheberrechte, Warenzeichen, Patente oder andere Rechte Dritter verletzt.

B Der Kunde erklärt, gewährleistet und sichert zu, dass das an TranslateMedia übermittelte Kundenmaterial von guter Qualität ist und keine Fehler oder Rechtschreibfehler enthält.

C Der Kunde verpflichtet sich, keine Geräte, Software oder Programme zu verwenden, die das ordnungsgemäße Funktionieren der Website stören oder schädliche oder nachteilige Auswirkungen auf die Website haben können.

D Der Kunde darf ohne die vorherige schriftliche Zustimmung von TranslateMedia direkt oder indirekt, zu jeder Zeit ab dem Datum des Inkrafttretens des Vertrags, dessen Teil diese Bedingungen bilden, bis zum Ablauf von 12 Monaten nach dem letzten Tag der Erbringung der Dienstleistungen oder der Kündigung des Vertrags (je nachdem, welcher Zeitpunkt später ist), keine Personen, die als Mitarbeiter, Berater oder Unterauftragnehmer von TranslateMedia an der Erbringung der Dienstleistungen beteiligt sind oder waren, akquirieren oder von TranslateMedia abwerben, anstellen oder versuchen anzustellen (und trägt dafür Sorge, dass selbiges für seine Konzerngesellschaften zutrifft). Jede solche Zustimmung von TranslateMedia unterliegt einer Zahlung des Kunden an TranslateMedia in Höhe eines Betrags, der 50 % der aktuellen jährlichen Vergütung des jeweiligen Mitarbeiters entspricht, oder, soweit anwendbar, 50 % der von TranslateMedia an den jeweiligen Berater oder Unterauftragnehmer zu zahlenden jährlichen Vergütung.

  1. Falls der Kunde gegen diese Bedingungen verstößt, ist TranslateMedia berechtigt, den Vertrag fristlos zu kündigen, woraufhin der Kunde verpflichtet ist, den vollen Preis für die nach diesem Vertrag erbrachten Dienstleistungen sowie alle laufenden Arbeiten zu bezahlen. Falls TranslateMedia gegen diese Bedingungen verstößt, ist der Kunde berechtigt, den Vertrag zu kündigen, woraufhin TranslateMedia das gesamte Kundenmaterial und sämtliche vom Kunden übermittelte Daten an den Kunden zurückgibt, zusammen mit allen Übersetzungen, die zum Datum der Kündigung bestehen.
  2. Alle Rechte, Ansprüche und Anteile am Kundenmaterial und, soweit nach diesem Vertrag nicht anderweitig festgelegt, die Übersetzung(en) sowie sämtliche Urheberrechte, jedes Know-how, und alle Geschäftsgeheimnisse daran sind und bleiben alleiniges und ausschließliches Eigentum des Kunden, unter der Voraussetzung, dass bis zur vollständigen Bezahlung der Übersetzung(en) diese und die Urheberrechte, das Know-how, und die Geschäftsgeheimnisse daran im Eigentum von TranslateMedia verbleiben (jedoch nicht auf deren Risiko).
  3. Der Kunde stimmt zu und bestätigt, dass TranslateMedia der alleinige und ausschließliche Eigentümer aller Rechte, Ansprüche und Anteile bezüglich des Folgenden ist:
  • Methodik, Informationen, Software und Datenbanken, die im Zusammenhang mit der Website und bei der Erbringung der Dienstleistungen, einschließlich der Übersetzung des Kundenmaterials, verwendet werden, und
  • Erfindungen, Methodik, Innovationen, Know-how und Datenbanken, die von TranslateMedia im Rahmen der Übersetzung des Kundenmaterials entwickelt werden, darunter sämtliche Patentrechte, Urheberrechte, jedes Know-how und alle Betriebsgeheimnisse daran, solange und soweit TranslateMedia und der Kunde keine anderweitige schriftliche Vereinbarung getroffen haben.
  1. Die Art der durchgeführten Tätigkeit und sämtliche vom Kunden an TranslateMedia übermittelten Informationen sind vertraulich. TranslateMedia darf ohne die vorherige Zustimmung des Kunden solche Informationen an keine Personen weitergeben oder anderweitig offenlegen, außer an berechtigte Mitarbeiter oder Unterauftragsnehmer von TranslateMedia, und hat dafür Sorge zu tragen, dass diese Personen ihrerseits vergleichbaren Vertraulichkeitsverpflichtungen unterliegen. Die Bestimmungen dieses Abschnitts gelten nicht, soweit TranslateMedia durch Gesetz, Rechtsvorschriften oder Gerichtsbeschluss verpflichtet ist, solche Informationen weiterzugeben oder soweit solche Informationen ohne die Offenlegung durch TranslateMedia öffentlich bekannt werden.
  2. TranslateMedia kann Software-Technologien (Übersetzungstechnologien) einsetzen, um ihren Kunden verbesserte und kosteneffizientere Dienstleistungen zu erbringen. TranslateMedia kann vorhandene Übersetzungen verwenden, um die Übersetzungstechnologien zu „trainieren“, sodass ihre Funktionen effektiver genutzt werden können. Unbeschadet TranslateMedias Verpflichtungen gemäß Ziffer 32 oben stimmt der Kunde hiermit zu, dass es TranslateMedia gestattet ist, die Übersetzungen des Kunden zu verwenden, um die Übersetzungstechnologien zu „trainieren“.
  3. Der Kunde hat TranslateMedia, seine Eigentümer, Geschäftsführer, leitenden Angestellten, Mitarbeiter, Vertreter, Agenten, Rechtsnachfolger und Abtretungsempfänger zu entschädigen, zu verteidigen und schadlos zu halten gegenüber jeglichen Verlusten, Schäden, Kosten und Auslagen, einschließlich angemessener Rechtanwaltskosten, die sich aus Ansprüchen, Handlungen oder Forderungen Dritter ergeben aufgrund (i) der Erfüllung dieser Bedingungen durch eine der Parteien, (ii) des Verstoßes gegen die in diesem Vertrag durch den Kunden erklärten Vereinbarungen, Zusicherungen und Gewährleistungen durch diesen, (iii) der Herstellung, der Werbung, der Promotion, des Verkaufs oder des Vertriebs von Waren oder Dienstleistungen durch den Kunden, (iv) von Beanstandungen, dass Teile der Übersetzung(en) Urheberrechte, Markenzeichen, Patente oder andere Eigentumsrechte verletzen (außer in dem Maße, wie die Verletzung nicht auf dem Kundenmaterial beruht).
  4. TranslateMedia kann die Rechte des Kunden gemäß diesen Bedingungen oder jedem anderen Vertrag zwischen TranslateMedia und dem Kunden ohne Angabe von Gründen jederzeit und mit sofortiger Wirkung kündigen.
  5. Keine der Parteien dieser Bedingungen kann ihre Rechte oder Verpflichtungen nach diesem Vertrag abtreten. Keine Bestimmung dieser Bedingungen und kein Auftrag ist gemäß dem Vertragsgesetz (Rechte von Drittparteien) von 1999 [Contracts (Rights of Third Parties) Act 1999] von Dritten durchsetzbar, außer dass TranslateMedia berechtigt ist, seine Rechte gemäß diesen Bedingungen an eines seiner Tochterunternehmen abzutreten.
  6. Bei Verzug aufgrund eines Umstandes, der sich der zumutbaren Kontrolle von TranslateMedia entzieht, haftet TranslateMedia nicht gegenüber dem Kunden und verstößt nicht gegen diese Bestimmungen oder den jeweiligen Auftrag.
  7. Alle Haftungsausschlüsse, Entschädigungen, Ausschlüsse, Beschränkungen und Geheimhaltungspflichten in diesen Bestimmungen gelten auch nach einer Kündigung, gleich aus welchem Grund, fort.
  8. Wird ein Teil dieser Bedingungen als rechtswidrig, ungültig oder nicht durchsetzbar angesehen, so wird dieser Teil als von den übrigen Bedingungen getrennt betrachtet und die Gültigkeit und Durchsetzbarkeit der übrigen Bestimmungen dieser Bedingungen nicht berührt.
  9. Diese Bedingungen und alle Aufträge unterliegen englischem Recht und sind gemäß diesem auszulegen. Der Kunde und TranslateMedia unterwerfen sich hiermit der nicht-ausschließlichen Gerichtsbarkeit der englischen Gerichte.