Maschinelle Übersetzung

Verwendung von Computersoftware zur Übersetzung von Texten

Maschinelle Übersetzungen unterscheiden sich von Translation Memory insoweit, als dass es sich hierbei um einen vollkommen automatisierten Vorgang handelt.

Hochwertige Übersetzungen maschinell anzufertigen, stellte sich in der Vergangenheit als äußert schwierig heraus. Selbst mit anschließender Nacharbeitung führten maschinell erstellte Übersetzungen bisher zu keinem professionellem Ergebnis. Aus diesem Grund arbeiten professionelle Übersetzungsagenturen, wie TranslateMedia, nicht mit Übersetzern zusammen, die sich auf maschinelle Übersetzung verlassen. Vor Kurzem haben jedoch einige hoch angesehene Übersetzer bekräftigt, dass maschinelle Übersetzung hilfreich sein können, den Ideenfluss des Übersetzers anzuregen.

Maßgeschneiderte maschinelle ÜbersetzungenAngepasste Übersetzungsmaschinen können bessere Ergebnisse erzielen als allgemeine maschinelle Übersetzungen. Dies schließt die “Ausbildung” einer bestimmten Übersetzungsmaschine mit menschlichen Übersetzungen ein. Diese Kriterien müsste Ihr Projekt erfüllen, um von maschinellen Übersetzungen zu profitieren:

  • Mindestens 20.000 abgestimmte Übersetzungssegmente (Quell – und Zieltext)
  • Eine große Anzahl von einsprachigen Referenzdaten, um den Stil anzupassen
  • Eine große Anzahl von zweisprachigen Referenzdaten, um die Grammatik anzupassen

Wir haben Tools entwickelt, mit denen Sie Ihre eigene maschinelle Übersetzungsmaschine über unser STREAM System entwickeln können. Dies könnte Ihrem Unternehmen langfristig erhebliche Kosten sparen und je mehr Vorlagen Sie der Übersetzungsmaschine geben, desto besser kann sich diese auf Ihre Projekte anpassen.

Regelbasierende und statistische, maschinelle Übersetzungen

Es gibt zwei unterschiedliche Vorgehensweisen der maschinellen Übersetzung: zum einen die „Regelbasierte“, bei der das Computerprogramm versucht die Regeln der Sprache nachzuahmen, und zum anderen die „Statistische“, in der das Computerprogramm große Mengen bereits übersetzter Texte als Vorlage verwendet.

Vor allem die “statistische“ Übersetzung hat sich im Laufe der letzten Jahren erheblich verbessert und die Ergebnisse für einige Sprachkombinationen und Textarten sind inzwischen akzeptabel. Bei sehr großen Projekten ist es nicht immer rentabel, alles manuell zu übersetzen, und so kann eine maschinelle Übersetzung hier durchaus eine Lösung darstellen. Zur Qualitätsverbesserung wird zusätzlich eine manuelle Nachbearbeitung durch einen professionellen Übersetzer vorgenommen.

Wie funktioniert eigentlich Google Translate?

In regelmäßigen Abständen testen wir das maschinelle Übersetzungssystem von Google, um zu sehen, ob es sich verbessert hat. Die Hypothese ist, dass eines Tages die Qualitätsrichtlinien von Google ausreichend sein werden und ein professioneller, menschlicher Übersetzer nur noch kleine Änderungen vornehmen muss, um den höchsten Qualitätsstandard zu erreichen. Alle unsere bisherigen Tests haben gezeigt, dass es zeitaufwendiger ist, die Google-Übersetzungen zu korrigieren, aber es gibt Unterschiede zwischen verschiedenen Sprachenpaaren und der Art des Textes.

In unseren Tests hat Google Translate deutlich besser bei der Übersetzung vom Englischen ins Spanische abgeschlossen als z. B. vom Deutschen ins Französische. Die Übersetzungsmaschine kann auch deutlich besser mit einfach strukturierten, grammatischen Sätzen umgehen als mit komplexen Fachtexten. Doch selbst in den besten Fällen haben wir festgestellt, dass es zeitaufwendiger ist, die Übersetzungen von Google Translate zu berichtigen, als sie von einem menschlichen Übersetzer anfertigen zu lassen.

Gerne beraten wir Sie, ob eine maschinelle Übersetzung in Verbindung mit einer manuellen Nachbearbeitung für Ihren Auftrag geeignet ist.

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, um weitere Informationen über maschinelle Übersetzung zu erhalten. Wir erstellen Ihnen gerne einen unverbindlichen Kostenvoranschlag für Ihr Übersetzungsprojekt.

Links: